Markgräfliche Prunkräume/Bayreuther Fayencen

Kontakt

Ludwigstraße 21, 95444 Bayreuth

Sagen Sie's weiter


516199

Ihre Firma?

Das Neue Schloss wurde im Auftrag des Markgrafen Friedrich von Brandenburg-Bayreuth und seiner Gattin, der legendären Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, 1753 erbaut. Der Rundgang durch die Prunkräume, auf deren Gestaltung die Markgräfin Wilhelmine großen Einfluss ausübte, führt in die faszinierende Welt des höfischen Rokoko. Besonders sehenswert sind der Salon mit der Golddecke, das berühmte Spiegelscherbenkabinett oder das Alte Musikzimmer mit Pastellbildnissen von Sängern, Schauspielern und Tänzern, das von der Markgräfin selbst entworfen wurde. Das Palmenzimmer mit seiner kostbaren Nussholzvertäfelung gilt als das wohl bedeutendste Raumkunstwerk des Bayreuther Rokoko. Im Erdgeschoss befindet sich die Sammlung Bayreuther Fayencen, die die Produktion der 1716 gegründeten Bayreuther Manufaktur von ihren Anfängen bis zu dem Ende der Blütezeit im Jahre 1788 zeigt. Grundlage des Museums ist die Sammlung Rummel, die umfangreichste private Sammlung Bayreuther Fayencen, die vom Freistaat Bayern erworben wurde und durch weitere Ankäufe ergänzt und erweitert werden konnte.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0
> > > Markgräfliche Prunkräume/Bayreuther Fayencen
> > > Markgräfliche Prunkräume/Bayreuther Fayencen
> > > Markgräfliche Prunkräume/Bayreuther Fayencen